Rückblick Wukenseefest 2022

Ein kleiner Rückblick noch auf den gestrigen Abend am See in Biesenthal.

Beim diesjährigen Wukenseefest gab es wie immer ein tolles Feuerwerk und den Auftritt eines Stargastes, welcher diesmal der Supertalent Gewinner von 2008 „Michael Hirte“ war. Auf der Seebühne am Steg präsentierte er bekannte Songs nachgespielt auf seiner Mundharmonika, bevor es im Anschluss dann das Feuerwerk den Himmel erleuchtete.

Im Partyzelt spielte eine Live-Band und animierte die Gäste zahlreich zum Tanzen, während andere am Strand den Sonnenuntergang verfolgten.

Allerdings startete der Abend um 21 Uhr erst einmal feucht, der Himmel öffnete für ein paar Minuten die Tore und man hatte Glück sich irgendwo noch schnell unterstellen zu können.

Während die Organisatoren beim Wetter zwar keinen Einfluss haben nehmen können, so hätten sie dies allerdings bei der Organisation der Getränke tun können. Bereits im letzten Jahr waren die Schlangen und damit verbundene Wartezeiten an nur einen vorhanden Bierwagen immens, dass man davon ausgehen hätte können man ordert dieses Jahr gleich wieder zwei. Aber dem war leider nicht so. Zwar bekam man auch am Diner Getränke, jedoch wurden hier ja neben den. Getränke auch Speisen verkauft was mehr Zeitaufwand bedeutet. Und auch wenn man am Cocktail-Stand Bier und Softgetränke bekam, so wurden hier ja hauptsächlich Cocktails gemixt, die ebenfalls länger dauern. Derjenige, der nur ein Bier oder eine Cola möchte, der rennt automatisch zum Wagen. Ein zweiter Wagen, etwas weiter weg von den anderen Ständen hätte das wohl alles etwas entzerrt.

Dies blieb aber der einzige Kritikpunkt am Abend, denn auch das Wetter spielte nach dem kurzen Schauer wieder mit. Der Food Truck war in diesem Jahr bestens ausgestattet und zauberte geniale Burger, der Stand mit den Knoblauch-Baguettes durfte ebenfalls nicht fehlen und auch an einen Stand mit süßen Leckereien kam man nicht vorbei.

Und zum Abschluss dann das Feuerwerk mit einer Dauer von zehn Minuten, welches in diesem Jahr wieder einmal absolut beeindruckend war.

Habt nun einen schönen Sonntag!

Ronny von Die Barnimer